Dienstag, 8. Mai 2018

  • 19:00 - 20:00

Judas von Lot Vekemans

Ein Theaterstück der Naynauten

 

Programmzelt

Einlass ab 18:30 Uhr

Dauer ca. 60 Min.

 

Zum Ticketvorverkauf 

 

Verräter? Heilsbringer? Freund? Feind? 

Judas gilt durchweg als Inkarnation des Bösen, als Verräter schlechthin. Ohne Judas indes wäre, so sagen manche, das Erlösungsgeschehen nicht möglich gewesen. 

Doch was ist nun richtig und was ist falsch? 

Nach zweitausend Jahren ist es an der Zeit, dass Judas selber spricht: Er inszeniert einen letzten Versuch, seine Tat wieder auf ein menschliches Maß zurück zu bringen und sein Publikum dahin zu führen, wo es lieber nicht sein möchte: zu dem Judas in sich selbst.

 

Performance, Regie: Simon Nagy

ILLUSTRATION: Karo Becker

 

 


  • 19:30 - 20:30

Mailänder

Konzert

 

Großes Zirkuszelt

Eintritt frei

 

 


  • 20:30 - 21:00

Mama Leiser -

Ein Gentrifizierungsdrama in 2 Akten

Lesung

 

Programmzelt

Eintritt frei

 

Bernd Bliemel skizziert eine Episode, wie sie im Zuge der zunehmenden Urbanisierung der Gesellschaft überall in Deutschland passieren könnte und wahrscheinlich genau so passiert ist. Dabei fließen intensive Recherchen in den Text ein und Pfeffi in die Schlünder der geneigten Zuhörerschaft. 

 

"Bliemel stellt die richtigen Fragen und skizziert Lösungsansätze für Probleme, die momentan eher fühl- als sichtbar sind. Der Megatron der Stadtplan-Literatur." - Christian Ude - 


  • 21:00 - 22:00

Rev.Stomp

Konzert

 

Großes Zirkuszelt

Eintritt frei